Flying the Creole spirit

Country

Language

Bootstrips auf den Seychellen

Seychellen per Segelschiff entdecken

Einmal im Leben die Seychellen-Inseln beim Segeln erleben, ist unvergesslich -
also buchen Sie Ihren Seychellen Flug noch heute.
Genießen Sie sichere Anlegeplätze sowie pittoreske Segelrouten, die eine Welt der landschaftlichen Vielfalt mit atemberaubender, natürlicher Schönheit offenbaren.
Zwischen Mai und September ist auf den Seychellen Segel-Saison. Während dieser Zeit können Sie ruhiges Ankern und unkompliziertes Anlegen genießen.

Das Klima

Die Seychellen liegen außerhalb des Zyklon-Gürtels. Von Mai bis Oktober ist hier „Winter“,
mit Süd-Ost-Winden (Passatwinde). Trotzdem betragen die Temperaturen ganzjährig zwischen 24 und 31°C und die Luftfeuchtigkeit beläuft sich zu jeder Jahreszeit auf 80 %. In der Regel regnet es am späten Nachmittag oder in der Nacht. Die Seychellen-Inseln befinden sich in der Nähe des Äquators, sodass die Länge von Tag und Nacht ungefähr gleich ist. Sonnenaufgang ist um 6.00 Uhr und Sonnenuntergang um 18.00 Uhr

Winde

Mitte April bis Mitte Mai

Variiert von Nord-Ost bis Süd-Ost.

Juni

Leichtes Vorherrschen von Süd-Ost-Winden.

Juli

Stärkere Süd-Ost-Winde (10 bis 25 Knoten).

August

Stark vorherrschende Süd-Ost-Winde. Geringes Risiko der Stärke 7 oder mehr
(1 % der Beobachtungen).

September/Oktober

Stark vorherrschende Ost-Süd-Ost-Winde.

November

Schneller Wechsel der Wetterbedingungen von Ost-Süd-Ost bis Nord-West-Winden.

Dezember/Januar

Wechsel von starken Süd-Ost- zu Nord-West-Winden. Zwischenzeitlich kurze Phasen
von Nord- oder Nord-Ost-Winden.

Februar/März

Nord-West-Wind vorherrschend, 10-20 Knoten, mit Abschwächungen.

April

Allmähliche Rückkehr der Ost- Süd-Ost-Winde

Wissenswertes

In Victoria befindet sich der einzige offizielle Hafen der Seychellen. Schiffe, die hier anlegen oder auslaufen, müssen stets Kontakt über UKW (Kanal 16) mit dem „Hafenmeister“ halten.
Bei Ankunft und Abreise sind die Angabe des Bootsnamen sowie die Anzahl der an Bord befindlichen Passagiere notwenig.

Sie sollten auch beachten, dass der Zugang zu einigen Inseln verboten ist.
Das Anlegen erfordert mitunter spezifische Bedingungen und in der Nacht ist das Ankern in manchen Buchten nicht gestattet. Darüber hinaus ist es strengstens verboten am Korallenriff zu ankern oder Abwasser im Ozean zu entsorgen.

Bootsfahrten rund um die Inseln

Die Inseln, die am einfachsten besucht werden können, sind die nahe gelegenen Inseln Mahé, Praslin, La Digue und ihre Nachbarinseln. Bitte beachten Sie, dass Mahé die einzige Insel ist, auf der Boote angemietet werden können. Die anderen Inseln sind ziemlich weit von Mahé entfernt. So sind es 120 Meilen nach Desroches, der ersten Insel der Amiranten, und gar 450 bzw. 600 Meilen bis Farquhar und Aldabra. Auf diesen Inseln kann das Auffüllen von Lebensmittelvorräten und Wasser problematisch sein. Da 99 % der Bevölkerung auf den nahe gelegenen Inseln lebt, werden die anderen kaum beliefert. Die Maßnahmen zum Schutz von Flora/Fauna und der Unterwasserwelt werden auf den Seychellen sehr ernst genommen. Aldabra, Desroches und Farquhar dürfen ohne das Beisein einer autorisierten Person an Bord, nicht besucht werden.
Die nahe gelegenen Inseln Mahé, Praslin und La Digue etc., sind Inseln der Granitformation, während die anderen Koralleninseln sind.

Segeln rund um die inneren Inseln

Eine Fahrt durch die Gewässer um Mahé, der Insel mit perfekten Segelmöglichkeiten und 44 Meilen malerischer Küste, bietet sichere Ankerplätze, über 65 Strände und eine Vielzahl von geheimen Buchten und romantischen Rückzugsorten.

Zu den zauberhaftesten Buchten gehören Beau Vallon, Baie Ternay, Port Launay, Anse la Mouche, Anse Soleil, Baie Lazare, Anse Intendance und Anse Royale. Wenn Sie weitere entlegene Zufluchtsorte entdecken möchten, dann suchen Sie die unberührten kleinen Buchten in Anse Major, Anse Jasmin, Anse du Riz und Petit Anse auf.

Die kleineren Inseln Cerf, Moyenne, Round und Ste. Anne liegen in einem Marinepark, in unmittelbarer Nähe der Ostküste von Mahé.
Conception Island und Thérèse liegen etwas weiter westlich. Im Nordwesten erheben sich Silhouette und ihre Nachbarinsel North Island. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit und besuchen Sie diese wunderbaren Perlen der Natur, verstreut mitten im paradiesischen Indischen Ozean!

Tipps für Amateursegler

Was Ihre Ausrüstung betrifft, verpacken sie diese am besten in einer Sporttasche. Sie sollten leichte Kleidung, Badesachen, Hosen und einen leichten Pullover für die Abende oder Ausflüge dabei haben. Gewachste, geschlossene Schuhe mit weichen Sohlen (sprich: Tennisschuhe), sind auf dem Boot aus Sicherheitsgründen obligatorisch (Flip-Flops und barfuß bitte nur am Strand!). Außerdem bitte nicht vergessen: Sonnenbrille, T-Shirt zum Schwimmen, Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor, Badeschuhe aus Kunststoff (um Verletzungen durch Steinfische, Seeigel und Korallen zu vermeiden), Wanderschuhe, um Spaziergänge in der üppigen Vegetation zu genießen.

Vergessen Sie nicht, sich mit ausreichend Medikamenten zu versorgen. Arzneimittel, die Schläfrigkeit verursachen, sind unbedingt zu vermeiden. Badetuch, Schwimmflossen, Masken und Schnorchel sind ein Muss. Und bitte planen Sie Ihre Reiseroute rechtzeitig.

Buchen Sie noch heute Ihr Ticket bei Air Seychelles!